Nachrichten Jedermänner
Otto Riedl als Leiter der Jedermanngruppe II verabschiedet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 15. Dezember 2013 um 22:22 Uhr

Otto Riedl als Leiter der Jedermanngruppe II verabschiedet

 

Auf eigenen Wunsch gab Otto Riedl zum Herbst dieses Jahres die Leitung der Jedermanngruppe II zurück und übergab das Amt in die Hände von Gerhard Lenz. Er will der Gruppe aber als Mitturner und -Spieler, solange es seine Gesundheit erlaubt, erhalten blieben. Otto Riedl trat als 15jähriger am 01. 12. 1952 in den TuS Löhnberg ein. In der 1962 gegründeten Jedermanngruppe war er von Beginn an dabei. In diesem Jahr begann er auch mit seiner Vorstandsarbeit. 26 Jahre lang war er bis zum Jahr 1988 Aktiver im Vorstand des Vereins. 1977 war er dann Gründer der  Jedermanngruppe II. Bis zum heutigen Tag ist er, wenn auch bereits 76 Jahre, aktives Mitglied in dieser Gruppe. Die letzten Jahre war er nicht nur deren Leiter sondern auch  Vorturner  dieser Breitensportler. Seine heute noch überaus gute körperliche Verfassung verdankt er nach eigenen Angaben den vielfältigen Möglichkeiten des Aktivseins im TuS Löhnberg. So war er im Fußball, in der Leichtathletik, dem Turnen, dem Hallenhandball, dem Volleyball und schließlich im Jedermannsport  aktiv. Im Rahmen der letzten Übungsstunde in diesem Jahr wurde Otto Riedl vom stellvertretenden Vorsitzenden und Hauptabteilungsleiter Allgemeinsport  Horst Kroh geehrt. Dieser bedankte sich für den langjährigen Einsatz und sein außergewöhnliches Engagement  für den TuS 1909 Löhnberg e.V. und die Jedermanngruppe II. Er wünschte dem Geehrten, daß der noch viele Jahre aktiv bei seinen Kameraden mitturnen und mitspielen kann und entließ ihn aus dem Amt des Leiters der Jedermanngruppe II. Zum Zeichen der Dankbarkeit erhielt Otto Riedl neben einem Gutschein noch „Herztropfen“ aus seiner Heimat und eine Orchidee für seine Frau Wally, die während der Übungsstunden immer auf ihren Mann verzichten musste. 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Dezember 2013 um 22:37 Uhr
 
Die Bullen feierten ihr 50-jähriges Bestehen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 12. Februar 2013 um 01:00 Uhr

Die Bullen“ feierten ihr 50jähriges Bestehen in der Laneburg

Zahlreiche Aktive und Ehemalige waren gekommen um gemeinsam im Rittersaal der festlich geschmückten Laneburg das 50jährige Bestehen der Jedermanngruppe I zu feiern. Nach einem Sektempfang  begrüssten der Abteilungsleiter Allgemeinsport des TuS, Horst Kroh und der „Bullenboss“ Wolfgang Schmidt die Gäste, unter denen sich noch mehrere Gründungsmitglieder befanden. In Grußworten durch den Bürgermeister, Herrn Dr. Frank Schmidt, den TuS-Vorsitzenden Thomas Theis und Fußballabteilungsleiter Volker Eckhardt, wurde auf die Wichtigkeit der Vereinsarbeit hingewiesen. In der Jedermanngruppe wird nicht nur Sport betrieben, sondern gerade die Geselligkeit sei ein wichtiger Teil im Zusammenhalt der Truppe. Sie findet immer wieder einen gewichtigen Grund zu einer gemeinsamen Feier oder Unternehmungen wie Rad- oder Schiffstouren. Die Historie der Bullen wurde von Georg Sauer hervorragend in Texte und Lieder gefasst. Musikalisch auf dem Arkordeon begleitet von Dietrich Pasold wurde so manche Episode und manches Ereignis vorgetragen. Helmut Ebenritter würdigte danach Georg Sauer für sein jahrzehnte langes Engagement in der Gruppe. Zu allen Anlässen wie runde Geburtstage oder Jubiläen der Bullenmitglieder verfasste er personenbezogene Texte und Lieder. Mit Livemusik durch die Bullenband feierte die Jedermanngruppe anschließend bis in die frühen Morgenstunden.    

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Februar 2013 um 07:25 Uhr
 
Jedermanngruppe I feiert 50-Jähriges PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 11. Februar 2013 um 01:00 Uhr

 

Die Jedermanngruppe I „Die Bullen“ feiern 50jähriges Bestehen

 
Die Jedermanngruppe I wurde im Januar 1962 von Franz Niederweis als Zweig der Leichtathletikabteilung gegründet. Bereits im Gründungsjahr hatten sich ca. 40 Teilnehmer der Gruppe angeschlossen. Die durchschnittliche Beteiligung an den Übungsstunden in der kleinen alten Turnhalle neben der Volkshalle lag bei 20 Mann.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Februar 2013 um 07:33 Uhr
Weiterlesen...